Rechtsanwalt Billerbeck ist zum Notar mit Amtssitz in Lage bestellt worden.

Ein Notar ist eine Amtsperson und wird vom Staat ernannt. Trotzdem ist ein Notar aber regelmäßig kein staatlicher Beamter, sondern selbständig tätig. Ein Notar übt die ihm zugewiesenen hoheitlichen Aufgaben im eigenen Namen aus. Ein Notar, der sein Amt neben dem Beruf des Rechtsanwalts ausübt, wird auch als Anwaltsnotar bezeichnet. Wegen möglicher Interessenkollisionen gelten für einen Anwaltsnotar umfangreiche Mitwirkungsverbote, die es dem Anwaltsnotar verbieten, in einer Angelegenheit als Notar tätig zu werden. 

Ein Notar betreut und berät in der Regel bei schwierigen und folgenreichen Rechtsgeschäften, ein Notar hilft bei der Formulierung von Erklärungen und Verträgen und ein Notar sorgt für die Beurkundung von Rechtsvorgängen. Die von einem Notar errichtete Urkunden ist in der Regel vollstreckbar. Aus einer vollsteckbaren Urkunde findet wie aus für vollstreckbar erklärten Gerichtsurteilen die Zwangsvollstreckung statt.

Für verschiedene Verträge ist als Form die Beurkundung durch einen Notar gesetzlich vorgeschrieben. Dringend anzuraten oder zum Teil sogar gesetzlich erforderlich ist die Mitwirkung eines Notars bei Erklärungen oder Verträgen unter anderem in folgenden rechtlichen Bereichen:

Grundstücksrecht:

  • Erwerb und Übertragung von Immobilien (insbesondere Kaufverträge über Grundstücke, Eigentumswohnungen und Erbbaurechte)
  • Belastung von Immobilien (insbesondere Bestellung einer Grundschuld, einer Hypothek, eines Nießbrauch und sämtlicher sonstigen Dienstbarkeiten) sowie deren Löschung
  • Bildung von Wohnungseigentum oder Teileigentum (zum Beispiel durch die Aufteilung von Mehrfamilienhäusern in Eigentumswohnungen zum Zwecke des Verkaufs einzelner Eigentumswohnungen oder aus steuerlichen Gründen)

Erbrecht:

  • Testament
  • Erbvertrag
  • Erbauseinandersetzung
  • Erbscheinsantrag
  • Erbausschlagung
  • Übergabe im Wege vorweggenommener Erbfolge

Familienrecht:

  • Ehevertrag (mit Vereinbarungen zum Güterstand, Unterhalt, Versorgungsausgleich)
  • Partnerschaftsvertrag
  • Trennungsvereinbarung oder Scheidungsvereinbarung
  • Vorsorgevollmacht, Betreuungsverfügung und Patientenverfügung

Handelsrecht und Gesellschaftsrecht

  • Handelsregisteranmeldungen
  • Gründung und Änderung einer Gesellschaft
  • Übertragung von Gesellschaftsanteilen

Weitere Informationen zu den Aufgaben und dem Tätigkeitfeld eines Notars finden Sie auf den Seiten der Bundesnotarkammer.